Bayernligaspieler begeistern F-Jugend-Kicker

Von Markus Koller

Das Freitagstraining der F-Jugend der SG Ursulapoppenricht/Gebenbach wurde diesmal nicht von den eigentlichen Trainern, sondern von vier Spielern der Bayernligamannschaft der DJK Gebenbach gestaltet. Dies kam bei den 27 Kindern (zwei fehlten krankheitsbedingt) unter den Augen zahlreicher Zuschauer super an.
Für die Trainingseinheit hatten sich der Torwart Michael Nitzbon sowie die Spieler Dominik Haller, Timo Kohler und Marco Seifert einige tolle Übungen einfallen lassen. Die Torhüter der F-Jugend wurden mit einem speziellen Torwartaufwärmprogramm und anschließenden Torwarttrainingseinheiten fit gemacht.
Die restlichen Kinder wurden in zwei Teams eingeteilt und hatten zum Aufwärmen verschiedene Ballübungen in zwei Feldern zu absolvieren. Zur Verbesserung der Koordination wurden diese auf Kommando durch farblich markierte Tore gewechselt. Anschließend ging es auf immer drei Stationen im Wechsel zu jeweils einem „Profi“. Dort hatten Domi, Timo und Marco für sie einen Slalom- und Doppelpassparcours, verschiedene Torschuss- und Ballführungsübungen und Fang-Spiele vorbereitet.
Diese wurden sowohl von den Kindern, als auch von den Bayernligaspielern mit viel Einsatz und Spaß durchgeführt. Nach diesen Übungen durfte natürlich auch ein Abschlussspiel nicht fehlen. Dazu wurde die Meute nochmals in 4 Mannschaften aufgeteilt, die von jeweils einem der DJK-Spieler verstärkt wurde.
Wie es sich für so wichtige Spiele gehört, wurde nach Spielende noch ein gemeinsames Erinnerungsfoto geschossen. Doch auch im Anschluss war noch nicht Schluss, da die F-Kids unbedingt von Ihren Vorbildern noch Autogramme auf T-Shirts und Schuhe haben wollten. Quasi im Gegenzug haben bereits einige Kinder ihren neuen Freunden die Unterstützung als Fans für die kommenden Spiele zugesagt.
Als Fazit kann man sagen, dass dieses Spezialtraining eine durch und durch gelungene Aktion war, welche sowohl den Kindern, als auch den Bayernligaspielern sehr viel Spaß gemacht hat. Diese Übungseinheit wird sicher eines der Highlights in dieser Saison für die F-Jugend bleiben und das Vereinsgefühl weiter verstärken. Und nicht nur die Kinder sagen Danke und hoffen natürlich auf eine Wiederholung.